SV Golkrath : SV Breberen 4 : 0 (0 : 0)

Einen hochverdienten 4:0 Erfolg sahen die Zuschauer bei bestem Fußballwetter am Wiesengrund, auch wenn das Spiel in der 1. Halbzeit erschreckende parallelen zur letzten Partie gegen RaPo zeigte. Wir waren drückend überlegen mit gut 80% Ballbesitz, aber wieder war die Chancenverwertung mangelhaft. Der Knoten platze erst, als Marco Schumacher in der 52. Spielminute im Strafraum umgestoßen wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Niklas Demming. Nach Zuspiel von Daniel Demming setze sich Cousin Niklas über links durch, zog nach innen, umspielte Abwehrspieler und Torwart und netzte zum 2:0 ein (66. Minute). Nur 2 Minuten später nahm Daniel einen vom Torwart abgewehrten Ball auf, dreht sich um seinen Gegenspieler und schoss flach ins kurze Eck. In der 75. Minute erzielte Benni Krüger nach einer schönen Kombination mit mehren Doppelpässen das 4:0. Breberen bemühte sich zwar, aber man merkte, dass auch langsam die Kräfte schwanden. So bekamen wir noch einige gute Möglichkeiten. Ein Tor wollte uns aber nicht mehr gelingen.

Fazit: In der 1. Halbzeit war es wieder etwas zäh, aber im 2. Durchgang hat das Team gezeigt, was in ihm steckt. Weiter so!